Auch wenn uns derzeit noch einige Monate vom Sommer trennen, ist das Thema Hitzefrei ein Dauerbrenner. Was sind die Voraussetzungen für Hitzefrei? Wer entscheidet, ob die Schülerinnen und Schüler nach Hause dürfen? Und gibt es auch Kältefrei?

Ab welcher Temperatur gibt es Hitzefrei?

Wann es Hitzefrei geben kann, hat das Schulministerium NRW in einem Runderlass aus dem Jahr 2015 geregelt. Danach kann immer dann Hitzefrei erteilt werden, wenn der Unterricht bei heißem Wetter aufgrund hoher Temperaturen im Klassenraum beeinträchtigt wird. Als Richtwert gibt das Schulministerium eine Raumtemperatur von über 27° Celsius an; bei Temperaturen unter 25° Celsius darf allerdings kein Hitzefrei gegeben werden. Von der Regelung ausgeschlossen sind allerdings Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II. Diese müssen auch bei hohen Temperaturen unterrichtet werden, Hitzefrei gibt es für sie nicht.

Wer entscheidet über Hitzefrei?

Nach dem Runderlass des Schulministeriums NRW entscheidet die Schulleitung, ob den Schülerinnen und Schülern Hitzefrei gegeben wird.

Welche Voraussetzungen gelten für Hitzefrei?

Sind die Temperaturgrenzen (s. oben) überschritten, kann die Schulleitung grundsätzlich Hitzefrei erteilen. Dabei muss sie allerdings folgende Regelungen beachten:

  • Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-6 können nur nach vorheriger Absprache mit den Eltern Hitzefrei bekommen.
  • Die besonderen örtlichen Gegebenheiten der Schule (Ganztagsbetrieb, Fahrzeiten der Schulbusse) sind zu berücksichtigen.
  • Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II bekommen in keinem Fall Hitzefrei.

Dürfen bei hohen Temperaturen Klassenarbeiten geschrieben werden?

Herrschen im Klassenraum hohe Temperaturen, ohne dass aber ein generelles Hitzefrei gegeben wird, muss Lehrkraft laut des Erlasses auf die verminderte Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler Rücksicht nehmen. Klassenarbeiten sollen nach Möglichkeit nicht geschrieben werden. Dies gilt übrigens auch für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II.

Gibt es auch Kältefrei?

Ja, laut Runderlass sind die Regelungen zu Hitzefrei auch auf andere extreme Witterungsverhältnisse anwendbar. Ist also der Unterricht durch zu kalte Temperaturen im Klassenraum beeinträchtigt, kann die Schulleitung auch Kältefrei erteilen. Hier gibt es aber keine Temperaturangaben, es sollte also von Fall zu Fall entschieden werden.

Gleiches gilt für Unwetter, Glatteis, Schneestürme und so weiter.

 

Empfohlene Literatur zu diesem Thema (Partnerlinks)